I Am... Hannes-Michael Steven Omohundro Bronczkowski (UA)

Tanzstück von Darja Reznikova


Wiederaufnahme im Frühjahr 2022


Eintritt: 14 € / 7 € (ermäßigt)


Regie/Choreographie: Darja Reznikova
Tanz/Sound: Michael Bronczkowski
Musik: Sabio Janiak
Kostüm: Baika Bettag

Jeder von uns wird in diese verstrickte Welt mit ihren komplexen Prozessen hineingeboren und somit ist auch das Selbst ein Synonym für Komplexität.
Wo, Wie, von Wem und als Wer man geboren wird, entscheidet alleine das Schicksal.
Diese unermüdliche Vielschichtigkeit bildet den Ansatz für das zeitgenössische Tanzstück I am….Hannes-Michael Steven Omohundro Bronczkowski.
Das Setting ist ein Mensch alleine im Jetzt - der Vergangenheit - dem Imaginären - den eigenen Visionen der Zukunft - zwischen Raum und Zeit, isoliert und doch Teil einer Gesellschaft.
Der Tänzer Michael Bronczkowski, mit seinem vollständigen Namen Hannes-Michael Steven Omohundro Bronczkowski, repräsentiert den heutigen modernen Menschen einer Übergangsgesellschaft, der nach dem tieferen Sinn seines Daseins sucht.
Hier entfaltet sich seine Person in verschiedenen Sparten im Bezug auf die Vielfältigkeit seines Namens.
Dieser Namen setzt sich aus deutschen, amerikanischen, indianischen und polnischen Teilen zusammen.
Die Struktur des Stückes bezeiht sich auf die jeweiligen Komponenten des Namens, deren Ursprung, Bedeutung sowie persönliche Assoziationen und Erfahrungen.
Jeder Abschnitt, demnach, zeigt einen Teil von Michael mit, unter Anderem, autobiographischen, impressionistischen, imaginären und visionären Tendenzen.
 
Des Weiteren und in Zusammenarbeit mit dem Flüchtlingsfonds der Stadt Mannheim findet parallel das digitale Tanzprojekt RAII 2020 zur Förderung interkulturelle Kompetenzen und eines gesellschaftlichen Miteinanders statt.
Nähere Infos unter www.darjareznikova.com.

Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Mannheim und die Stiftung der Landesbank Baden-Württemberg.